Blog

Cannabinoid und Cannabinoide

Cannabinoid, Cannabinoide, Wirkung Hanfpflanze, Wirkstoffe Hanfpflanze, CBD Wirkung, Nutzhanf, CBD, CBC, CBN,

Was sind Cannabinoide?

Cannabinoide sind natürliche Wirkstoffe, die sich in der Cannabis Pflanze befinden. Das die Hanfpflanze ein starkes pflanzliches Heilmittel ist, wusste schon Hildegard von Bingen im 12. Jahrhundert. 

Jeder der über 140 Cannabinoide hat seine eigene Aufgabe und Wirkung. Eine Erforschung im Jahr 1980, führte zu der Entdeckung des Endocannabinoid-System (ECS) im menschlichen Körper. Es wurde festgestellt, dass ECS in den Organismen eines jedes Säugetieres vorhanden ist. 

Diese Erkenntnis veranlasste die Forscher, noch tiefer in das Endocannabinoid-Systems einzutauchen und seine Funktionsweisen im menschlichen Gehirn zu untersuchen. 1988 endeckten die Forscher die Cannabinoidrezeptoren im Gehirn. 

Körpereigene Substanzen, die ähnliche Eigenschaften wie die der Hanfpflanze besitzen und Endocannabinoide genannt werden. Cannabinoide wirken im Zentralnervensystem und im Körper über die CB-Rezeptoren.

Später wurden die beiden Rezeptoren CB1 und CB2 entdeckt, diese Rezeptoren befinden sich innerhalb des Endocannabinoid-Systems. Der CB1 Rezeptor beeinflusst unter anderem während der Hirnentwicklung die Vernetzung und Wanderung der Nervenzellen des zentralen Nervensystems.

Dem CB2 Rezeptor wird eine bedeutende Einflussnahme auf die Regelung des Immunsystems nachgesagt. 

 https://cataleya.international/was-ist-ein-endocannabinoid-system/

Bis jetzt wurden mindestens 140 verschiedene Cannabinoide im Nutzhanf festgestellt, deren Wirkung im Detail noch unbekannt sind. 

Die wichtigsten Cannabinoide im Nutzhanfs sind:

  • CBD (Cannabidiol)
  • CBN (Cannabinol)
  • CBC (Cannabichromen)
  • CBG (Canmabigerol)
  • THC (Tetrahydrocannabinol)
  • THCA (Tetrahydrocannabinolsäure) 
  • THCV (Tetrahydrocannabivarin)
  • CBDA (Cannabidiolsäure)
  • CBDV (Cannabidivarin) 

 

Cannabinoide im Vollspektrum CBD Öl

In einem Vollspektrum CBD Öl sind über 140 Cannabinoide enthalten, Terpene und Flavonoide, die für den Geruch und Geschmack der Blüten verantwortlich sind. Die Terpene und Flavonoide der Hanfpflanze spielen eine große Rolle und gehören zur Kraft der Natur. Heilpflanzen brauchen die Erde und die Sonne.

CBD 

CBD ist das bekannteste und wichtigste Cannabinoid im Nutzhanf, es ist nicht psychoaktiv und dessen Anwendungsgebiet kennt fast keine Grenzen.

Wie wirkt CBD?

Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv, dass heißt es beeinflusst nicht die Psyche und die Wahrnehmung. 

Das Wirkungsspektrum von CBD ist sehr groß, dass hängt auch mit unserem körpereigenen Endocannabinoid-System zusammen. 

Unser Endocannabinoid-System befindet sich laut Studien in unserem ganzen Organismus und ist an wichtigen Organen vorhanden. 

Entzündungshemmende, antispastische und schmerzhemmende Wirkung, CBD wird auch seit Jahren erfolgreich gegen Epilepsie eingesetzt. 

CBD wirkt den psychotropen Einflüssen des THC auf unsere Wahrnehmung entgegen, CBD hebt die Wirkung des THCs auf. 

 

 

img 6240 Naturprodukte Cannabinoid und Cannabinoide CATALEYA Naturprodukte
 Nutzhanf

Quellen: Die geheime Kraft von CBD – Ursprung, Anwendung & Wirkung: Was Sie alles über CBD wissen sollten und wie Sie CBD bei Schmerzen, Stress, Schlafstörungen und Depressionen effizient anwenden können Taschenbuch von Amelie Blum

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: